Lacoste Borie 2008

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: BORIE08
Volumenprozent: 13,00%
Zusatz: enthält Sulfite
Alter: 2008
Produktinformationen "Lacoste Borie 2008"

Zweitwein von Grand Puy Lacoste - Pauillac

nur noch geringer Lagerbestand vorhanden

VERKOSTUNGSNOTIZ:

  • intensives Dunkelrot
  • im Bukett Cassis, Brombeere und Heidelbeere
  • weich und samtig mit feinen Fruchtaromen
  • trinbar 2013-2021 ?
Land: Frankreich
Region: Bordeaux

Related products

Terrine von der Geflügelleber mit Cognac
eine Terrine mit perfekter Balance zwischen Fleisch, Kräutern und Gewürzen… so sind die Pasteten von Arnaud zu beschreiben. Für das im Jahr 1950 in Aixe gegründete, inhabergeführte Unternehmen, ist für die Erzeugung ihrer Pasteten das Beste gerade gut genug ist. Es werden ausschließlich natürliche Zutaten verarbeitet, d.h. keinerlei künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe verwendet. Die Produktion ist technologisch auf dem allerneusten Stand, um eine kontinuierliche Spitzenqualität zu gewährleistet - und die Aromen klar und unverfälscht wiederzugeben. Kein Wunder, dass Arnaud sowohl HACCP- und IS O-zertifiziert ist. Zutaten: Schwein (Fett, Fleisch), Geflügelleber (38%), Milch, Eier, Salz, Cognac (1%), Gewürze, natürliche Aromen Nährwerte pro 100g Brennwert 295 kcal = 1221 KJ Fette: 26,5 g davon gesättigte Fettsäuren: 10,4 g Kohlenhydrate: 0,61 g davon Zucker: 0,38 g Eiweiß 13,4 g Salz 1,57 g

5,95 €*

Cross-sells

%
Calvados Chateau du Breuil 15 Jahre
Calvados - Frankreich/NormandieFeiner Apfel- und TanningeschmackDer Calvados Château du Breuil "15 Jahre alt" ist eine Vermählung von 15 und mehr Jahre altem Calvados. Er ist eine Assemblage, die durch einen geringen Anteil an jüngerem Calvados im Mund einen feinen Apfelgeschmack hinterläßt, der nach und nach den feinen Tanninverbindungen eines alten Calvados weicht. Ein harmonischer Branntwein mit starkem Aroma, reich und sinnlich zugleich. Silbermedaille International Wine and Spiritcompetition London 2006 Über Chateau du Breuil Auf dem Chateau du Breuil steht der Apfel stets im Fokus. Das milde und feuchte Klima und der kreidige Boden der Gegend um das Pays d'Auge bieten dem Chateau ideale Bedingungen, um erfolgreich die 22.000 Apfelbäume zu verwalten, die sich rund um das Schloss befinden. Das Destillieren erfolgt zu Beginn des Winters bis zum folgenden Sommer. Um einen Liter Calvados zu erhalten braucht es etwa 27 Kilogramm Äpfel oder etwas mehr als 20 Liter Cidre mit 5% alkohol. Im Gegensatz zum Calvados AOP stammt der Calvados "AOP Pays d'Auge" ausschließlich aus der doppelten Destillation von Cidre, der aus Äpfeln aus der Region des Pays d'Auge hergestellt wurde.

59,90 €* 62,50 €* (4.16% gespart)
Monkey 47 Sloe Gin
limitierter Sloe Gin aus dem Schwarzwälder "Affenhaus" Monkey 47 Über Monkey 47: Die Geschichte des Monkey 47 beginnt in etwa 1945. Der britische Diplomatensohn und Airforce-Offizier Montgomery "Monty" Collins wurde 1945 nach Berlin versetzt. Er war entsetzt über die Zerstörung und engagierte sich für den Wiederaufbau des Zoos. Seine Patenschaft für den Javaneraffen Max erklärt schon mal die Herkunft des Gin-Namens. Anfang der 50iger verließ er die Armee und zog in den nördlichen Schwarzwald. Dort eröffnete er den Gasthof "Zum wilden Affen". Eines fehlte ihm jedoch sehr aus seiner Heimat: der Drink der Gentleman: der Gin - Er beschäftigte sich kurzerhand mit dessen Herstellung und entwickelte sein eigenes Rezept dafür. Die Zutaten - Wacholderbeeren, weiches Wasser und würzige Kräuter waren in der Umgebung vorhanden. Das Ergebnis war "Max the Monkey - Schwarzwald Dry Gin". In den Sechzigern gerieten der Airforce-Commander und sein Wacholderbrand in Vergessenheit. Bis Anfang des neuen Jahrtausends eine Kiste am Dachboden eines Gasthauses im Schwarzwald gefunden wurde. Sein Inhalt: Eine Flasche Gin und die Aufzeichnung für dessen Rezeptur. Das war die Steilvorlage für Alexander Stein und den Edelobstbrenner Christoph Keller. Unter den 47 handverlesenen Zutaten finden sich neben Wacholderbeeren aus der Toskana, exotische Gewürze (6 Sorten Pfeffer!), Blpten, Zitrusschalen und zu gut einem Drittel die für den Gin untypischen Aromen des Schwarzwaldes: Fichtensprossen, Holunderblüten, Schlehen, Brombeerbläter usw. Die besondere Schwarzwälder Note des neuen "Affen" schreiben die Gin-Macher auch dem weichen Wasser aus der eigenen Quelle zu - un der "Geheimwaffe" Preiselbeeren. Nach dreimonatiger Lagerung in Steingutgefäßen kommt die hochprozentige Kostbarkeit in Flaschen, die an alte Apothergefäße erinnern. Das Etikett ziert der Affe Max aus Montgomery Collins' Vermächtnis.

Inhalt: 0.5 Liter (79,90 €* / 1 Liter)

39,95 €*
Ziegler Sauerkirschbrand
Die Edlen: Sauerkirsche - Kleinsteinobst-Edelbrände aus dem Hause ZieglerDie "Schwäbische Weichsel", die für den Sauerkirschbrand verwendet wird, wächst verwildert auf den Weinbergen in Schwaben und ist bekannt für ihr außergewöhnliches Sauerkirscharoma. Feinherbe Note, die den typisch kräftigen Kirschton nicht überdeckt. (Für eine 0,7 l Flasche benötigt man 16 kg Sauerkirschen.)

Inhalt: 0.7 Liter (123,57 €* / 1 Liter)

86,50 €*
Armagnac VSOP Baron Gaston Legrand
ausgewogen, rund, vollmundig und komplex mit kräftigem Bouquet. Dieser Armagnac wird in einem besonderen Brennverfahren und ausschließlich aus Weinen eines Jahrgangs hergestellt. Ein Genuss der ganz besonderen Art Über Baron Gaston Legrand Cognac Lheraud hat das Unternehmen Baron Gaston Legrand im Jahr 1998 gekauft. Es war ein Familienbetrieb von traditionellen Produzenten mit einer Geschichte von über 120 Jahren. Sie verkauften die gesamte Produktion an lokalen Großhändler weiter. Im Jahr 1998 wegen großen finanziellen und ohne direkte Nachfolger, haben sie entschieden das Unternehmen an Cognac LHERAUD zu verkaufen, der in GERS investieren ollte. Das Unternehmen befindet sich in Lannepax, in der Nähe von Nogaro, in der Region Bas-Armagnac. Das Gebäude, die Brennblasen und die Keller sind die gleichen und werden unverändert bleiben, so dass weiterhin diese underbaren Eaux-de-Vie Armagnac hergestellt werden können.

36,90 €*
Hirschkuss Birndl
Hirschkuss mit Bügelverschluss - der fruchtige Birnenbrandlikör mit 25 % vol. die neueste Kreation. Ein Genießerlikör für alle Sinne. Erhältlich in der original Schnackelverschlussflasche

13,95 €*

Up-sells

Chateau Ramage la Batisse Cru Bourgeois
Chateau Ramage la Batisse ist ein Cru Bourgeois aus dem Haut-Medoc VERKOSTUNGSNOTIZ: 55 % Cabernet, 39 % Merlot, 6 % Cabernet Franc - Dichtes Purpurrot mit himbeerfarbenem Schimmer intensives, reichhaltiges und harmonisches Bukett mit den Aroma dunkler Beerenfrüchte, Lakritz, Geräuchertes. Am Gaumen fleischig, füllig, solide mit fetter Gerbsäure und einem langen und ausgewogenen Abgang. Ein köstlicher und ausgewogener Haut-Médoc. Über das Weingut Das Weingut liegt in der Gemeinde Saint-Sauveur in der Nähe von Pauillac und dessen Spitzengewächsen. Aus den verstreut liegenden Parzellen der Güter Ramage, La Batisse und Tourteran wurde ein Weinberg an einem Stück unter dem Name Ramage La Batisse gebildet. Den Mittelpunkt des Anwesens bildet ein einstöckiges Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, das über die Weinfelder zu wachsenscheint. Seit 1986 ist das Weingut im Besitz der Versicherungsgesllschaft MACIF, die hohe Investitionen zur Verbesserung und zur Pflege von Weinfeldern und Keller unter Einhaltung Bordeleser Weinbautraditionen vorgenommen hat. Der Wein Das Leitmotiv des Weinguts lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: Präzision und Qualität. Die Rebstöcke werden niedrig gehalten und vor der Lese erfolgt ein Laubschnitt, der für bessere Traubenreife sorgt. Die Weinlese erfolgt teils von Hand, teils mit der Maschine. Das Traubengut wird zweimal vor der Verarbeitung verlesen. Die Weinbereitung erfolgt nach traditionellen Methoden, jeder Gärtank wird einzeln überwacht, wobei die Gärtemperatur auf 28 Grad gehalten wird: Dauert: 12 bis 21 Tage. Bei 35% der Lese geschicht der biologische Säureabbau in neuen Eichenholzfässern, was dem Wein Finesse und Geschmeidigkeit verleiht.

29,50 €*
Chateau Croizet Bages 2006 Grand Cru
Chateau Croizet Bages ist ein Grand Cru Classe aus dem PauillacVERKOSTUNGSNOTIZ:dunkles, dichtes Rubinviolettin der Nase etwas Kaffee, grüne Paprikaschöne Mineralstoffe, etwas weniger wuchtig als manch anderer Pauillacintensive Aromen von Brombeer und Holunder

42,50 €*
Chateau Lalande Borie 2007
Appelation St. Julien Controlee VERKOSTUNGSNOTIZ: in der Farbe dunkles Rot; rote Beeren und Kirschnuancen in der Nase - reife Frucht, der Geschmack angenehm samtig

34,50 €*
Chateau La Tour Carnet 2007 Haut-Medoc
Grand Cru Classe Haut-MedocVERKOSTUNGSNOTIZ: dunkles Rubinrot, Nuancen von Blaubeere, Gewürzen und Zedernholz am Gaumen dicht verwoben mit gut integriertem Holz 90 Parkerpunkte!

45,00 €*